Mit der U-Bahn in den Bunker (GC724X7)

Ergänzende Informationen zum Event „Mit der U-Bahn in den Bunker“ (GC724X7):

Wir treffen uns am Sonntag, den 9.4.2017 zwischen 12:30 Uhr und 13:00 Uhr auf der Zwischenebene der U-Bahn-Station „Kalk Post“ an den heruntergelassenen Rolladen gegenüber dem Kiosk.
Im unmittelbaren Anschluss an das Event und vor dem Event findet als Zusatzprogramm jeweils eine Führung der Dokumentationsstätte Kalter Krieg e.V. durch den hiesigen ehemaligen Zivilschutzbunker statt. Nachdem die Gruppe hineingegangen ist, wird der Zugang verschlossen! Seit also bitte pünktlich. Diese Führung ist kostenpflichtig und auf 20 Teilnehmer begrenzt. Bitte schreibt im Will-Attend-Log mit wievielen Personen (max. 2 pro Account!) ihr an der Führung teilnehmen möchtet bzw. ob Ihr nur beim Event vorbeischaut. Entscheidend ist die Reihenfolge der E-Mails in meinem Postfach.

Die Teilnahme an der Führung sollte euch mindestens 7,50 € (gerne mehr) wert sein und ihr solltet mindestens 90 Minuten Zeit mitbringen.

Der Bunker selber ist zwar für Rollstuhlfahrer befahrbar, jedoch liegt dazwischen die Treppe von der Straßenebene zur Mittelebene. Für Kinder unter 6 Jahren ist die Führung nicht geeignet.

Private Erinnerungsfotos dürfen gerne gemacht werden; für alle off- oder online Veröffentlichungen (auch FB) sowie Ton- und Filmaufnahmen muss eine vorherige schriftliche Genehmigung eingeholt werden.

DOKK-Hausordnung

Update:
Wegen der großen Nachfrage wird es vor dem eigentlichen Event eine zusätzliche Führung um 11:30 Uhr geben.

Wenn absehbar ist, dass ihr nicht an der Führung teilnehmen werdet, dann gebt mit bitte Bescheid, damit ich die Nachrücker rechtzeitig informieren kann.

(Teilnahmer- und Warteliste nach dem Event gelöscht.)