Köln im Fahrradklima-Test 2014

Der ADFC hat wieder bundesweit Fahrradfahrer befragt und die Auswertung des Fahrradklima-Test 2014 präsentiert. 100.000 Menschen haben an dieser Befragung, wie fahrradfreundlich ihre Stadt oder Gemeinde ist, teilgenommen.

Bei der Präsentation im Bundesverkehrsministerium sagte Staatssekretär Bomba: „Die Fahrradfreundlichkeit ist aber auch ein guter Gradmesser für die Lebensqualität einer Stadt. Wir können den Anteil des Radverkehrs weiter erhöhen, wenn sich Radfahrerinnen und Radfahrer gut und sicher im Straßenverkehr fühlen.“ Der Test zeichne Kommunen aus, die den Radverkehr besonders vorantreiben, und biete den anderen zugleich konkrete Anhaltspunkte für Verbesserungen – sei es bei der Sicherheit, dem Wegenetz oder auch bei den Abstellmöglichkeiten. Die Auszeichnung ist damit Dank und Ansporn zugleich, so Bomba weiter.

Für die Stadt Köln kommt dabei ein noch desaströseres Ergebnis als vor zwei Jahren heraus. Die Anzahl der Teilnehmer der Befragung ist mit 1.642 nahezu auf dem Wert von 2012 geblieben (1.650). Die Durchschnittsnote aller 27 Fragen lag hier bei 4,3, während der Durchschnitt aller Städte in der Größenordnung >200.000 Einwohner bei 3,8 lag. 2012 nahm Köln von 38 beurteilten Großstädten den 31. Platz ein, 2014 ist es der 36. von 39 Städten. Das heißt, nur in drei Größstädten fühlen sich Fahrradfahrer noch unwohler!

Schaut man sich die Ergebnisse der Einzelfragen an, so fällt auf, dass lediglich drei Fragen mit der gleichen Note wie der Durchschnitt der anderen Großstädte beantwortet wurden. Offensichtlich fahren trotz der Mängel alle Alterstufen in Köln mit dem Rad (2,8). Die Öffnung der meisten Einbahnstraßen für Radfahrer wird von den Fahrradfahrern honoriert (2,7) und nach Ansicht der Kölner Teilnehmer sind öffentlich zugängliche Leihrader für jeden einfach, zuverlässig und preiswert nutzbar (3,0).

Keine einzige Bewertung liegt über dem Durchschnitt. Besonders groß ist die negative Abweichung bei der Beurteilung der Oberfläche  und der Breite der Radwege in Köln (-0,8 und -0,7). In diesem Zusammenhang darf daran erinnert werden, wie schwer sich die Stadtverwaltung damit tut, ausgewiesene und benutzungspflichtige Radwege regelmäßig zu begehen. Nach dem Zustand vieler Radwege wäre eine sofortige Sanierung oder zumindest eine Aufhebung der Benutzungspflicht erforderlich. Stattdessen malt man lieber sogenannte Schutzstreifen auf sanierte Straßen, toleriert dann aber, dass diese hemmungslos zugeparkt werden (Falschparkerkontrolle auf Radwegen, Note 5,1).

Fahrradfahren in Köln macht keinen Spaß (-0,7), man fühlt sich nicht sicher (-0,6).

Ansonsten gilt wahrscheinlich mein Fazit zum Ergebnis von 2012 auch weiterhin. Ich sehe kein Konzept für den Radverkehr, sondern einen Flickenteppich. Zwar wird derzeit für die Stadtbezirke Lindental und Innenstand mit viel Tamtam ein Konzept erarbeitet, aber für eine Umsetzung der notwendigen Maßnahmen – inbesondere der mit nicht allerhöchster Priorität – ist gar kein Geld vorhanden.

Ich würde mir wünschen, dass die Verantwortlichen in Verwaltung und Politik diese Ergebnisse ernstnehmen würden. Es wäre doch einmal spannend zu untersuchen, was andere Großstädte mit besseren Beurteilungen anders machen?
Frau Reker, Herr Ott wie stehen Sie dazu?

Und noch ein Detail am Rande. Fahrräder werden in Köln wohl besonders häufig gestohlen (Note 5,0). Vielleicht sollte die Kölner Polizei hier mal einen Schwerpunkt legen und stattdessen als schikanös empfundene Kontrollen von Fahrradfahrern etwas zurückfahren.

Ein Gedanke zu “Köln im Fahrradklima-Test 2014

  1. Ich glaube nur Statistiken die vom ADAC kommen! Nur der ADAC veröffentlicht unabhängige wahrhaftige Statistiken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s