Bei Schnee und Eis auf zwei Rädern

Schon im letzten Winter habe ich aufmerksam die begeisterten Berichte der Fahrradfahrer gelesen, die mit Spikes (Produktübersicht) im Winter unterwegs waren. Leider hatte damals kein Radhändler der Umgebung derartige Reifen auf Lager, als ich sie gebraucht hätte.
Als der Winter nun wieder Einzug gehalten hatte, bot sich wieder das gleiche Bild: Einzelne Radfahrer bloggen und twittern über ihre fahrtechnische Überlegenheit und die Fahrradhändler blicken einen bei der Frage nach entsprechenden Reifen nur mitleidig an („Versuchen Sie es um Ostern nochmal.“). Ein Blick in die eBucht offenbart gleichzeitig eine erhebliche Nachfrage. Eine Suche nach z.B. Schwalbe Marathon Winter präsentiert Preisvorstellungen bis zu 69 € pro Stück. Warum lassen sich die Reifenhersteller denn bloß dieses Geschäft entgehen?
Glücklicherweise habe ich dann doch noch zwei Reifen für einen akzeptabelen Preis ergattern können. Seit zwei Wochen bin ich nun damit unterwegs und kann die o.g. Berichte nur bestätigen. Auf festgefahrenem Schnee und vereister Fahrbahn fährt sich das Rad fast so sicher wie auf trockenem Asphalt. Wer das Fahrradfahren auch bei Schnee und Eis nicht aufgeben möchte, dem seien Spikesreifen dringend empfohlen. Für mich war es die Anschaffung des Quartals!
(Ende der Lobhudelei)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s