Neujahrscachen in Hamburg

Geocaching lässt sich prima mit touristischen Aktivitäten verbinden. Was liegt näher, als in einer fremden Stadt mit dem GPS-Gerät unterwegs zu sein und sich von den einheimischen Cache-Ownern interessante Orte zeigen zu lassen.
Die Doppel-O-Agenten haben sich für Hamburg die Mühe gemacht, so etwas wie eine Cache-Empfehlung zu verfassen. Damit hatten wir schon mal einen Anhaltspunkt, was sich lohnen könnte, gesucht und gefunden zu werden. Leider war die Zeit viel zu kurz, so dass nur ein paar Dosen in der Speicherstadt/HafenCity und an der Elbe gehoben werden konnten.

Besonders schade fand ich es, dass wir es nicht bis zum Likedeeler Goldschatz geschafft haben. Auf den hatte ich mich richtig gefreut. Aber so habe ich einen guten Grund, um bald mal wieder nach Hamburg zukommen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s