Fahrradfahrer gezählt

Wie aus einem Artikel des Kölner Stadtanzeigers zu entnehmen ist, hat die Stadtverwaltung wohl eine „Radverkehrserhebung“ durchgeführt, sprich Fahrradfahrer an bestimmten Stellen gezählt. Spitzenreiter dabei ist -wie wohl zu vermuten war- die Universität: Bis zu 7000 Fahrradfahrer täglich wurden an der Zentralmensa notiert. Bei den weiteren 44 Meßstellen führten Neumarkt und Hohenzollernring (je 4700), gefolgt von der Venloer Straße (3800) und der Deutzer Brücke (3200). Außerhalb des Zentrums nahmen die Radler-Quoten deutlich ab. Ähnliche Zählungen sollen lt. dem Kölner Fahrradbeauftragten künftig wiederholt werden und eine Grundlage für zukünftige Radverkehrsplanungen bilden.

Nach dem Artikel wurde die Zählung „Ende des vergangenen Jahres“ durchgeführt. Wenn man jetzt unterstellt, dass im Winter deutlich weniger Fahrradfahrer unterwegs sind als an warmen Tagen, muss man wohl im Jahresmittel und erst recht an Spitzentagen von deutlich höheren Zahlen ausgehen. Wenn man sich dann noch die Eingaben beim Kölner Bürgerhaushalt in der Rubrik Straßen, Wege und Plätze ansieht, stellt man schnell fest, wo deutlicher Verbesserungsbedarf besteht.
[ via: KStA ]

ksued um 08:47 | Fahrrad
Dienstag, 11.03.2008

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s